Großautoklaven

mit 586 bis 5.060 Liter Kammervolumen

für Labor-, Pharma-, Lebensmittelindustrie und Tierhaltung

Die Geräte sind leistungsstark und wirtschaftlich einsetzbar für die Bereiche Labor-, Pharma-, Lebensmittelindustrie und Tierhaltung. Durch die vielfältige Auswahl an Optionen und Variabilität der Kammer- und Außenabmessungen bieten sie für jeden Einsatzbereich die richtige und normgerechte Lösung. So können wir durch unsere HP0-Zulassung und eigene Konstruktionsabteilung Kammern mit kundenspezifischen Abmessungen fertigen und liefern.

Großautoklav

Autoklaven von 586 bis 1018 Liter Kammervolumen

  HST 6x9x9 HST 6x9x12 HST 6x9x14 HST 6x9x16
freier Nutzraum
in mm
B 650
H 950
T 950
B 650
H 950
T 1250
B 650
H 950
T 1450
B 650
H 950
T 1650
Kammervolumen
in Liter
586 770 895 1018
Außenmaße
in mm
1-türige Version
B 2000
H 2000
T 1120
B 2000
H 2000
T 1418
B 2000
H 2000
T 1710
B 2000
H 2000
T 2110

Autoklaven von 770 bis 1385 Liter Kammervolumen

  HST 6x12x9 HST 6x14x9 HST 8x8x15 HST 8x10x15
freier Nutzraum
in mm
B 650
H 1250
T 950
B 650
H 1450
T 950
B 850
H 850
T 1550
B 850
H 1050
T 1550
Kammervolumen
in Liter
770 895 1120 1385
Außenmaße
in mm
1-türige Version
B 2000
H 2200
T 1120
B 2000
H 2200
T 1418
B 2300
H 2000
T 2110
B 2300
H 2000
T 2110

Produktionsautoklav

Autoklaven von 1130 bis 5060 Liter Kammervolumen

  HST 9x9x12 HST 9x9x15 HST 10x18x15 HST 10x20x23
freier Nutzraum
in mm
B 950
H 950
T 1250
B 950
H 950
T 1550
B 1050
H 1850
T 1550
B 1050
H 2050
T 2350
Kammervolumen
in Liter
1130 1400 3010 5060
Außenmaße
in mm
1-türige Version
B 2400
H 1945
T 1800
B 2400
H 1945
T 2110
B 2800
H 2300
T 3000
B 3000
H 2300
T 3000

Um die Autoklaven exakt auf Ihre Aufgaben abzustimmen, stehen folgende Optionen zur Verfügung:

 

Beschickungswagen für AutoklavGeräteoptionen

  • Siemens SPS-Steuerung S7 Serie 300
  • Hausdampfausführung zum Anschluß an eine zentrale Dampfversorgung mit Dampfmanagementsystem
  • Eigendampfausführung mittels eingebautem elektrischen Reinstdampferzeuger
  • Ausführung für einen Grubeneinbau zur ebenerdigen Beschickung des Autoklaven
  • Durchreicheversion mit gasdichter Abtrennung für Sicherheitslabore und Reinräume
  • GMP-konforme Ausführung nach DIN 58950 und FDA Vorschriften
  • Wasserschnellrückkühlung über einen großflächigen Doppelmantel. Sorgt in Verbindung mit der Stützdruckregelung über einen Sterilluftfilter für kürzeste Rückkühlzeiten von flüssigen Medien.
  • Anschluss an eine hausversorgte Ringkühlanlage zur Wassereinsparung. Der Wärmeaustausch erfolgt über einen Plattenwärmetauscher bis zu 80% Wassereinsparung.
  • Umluftventilator sorgt für eine weitere Verkürzung der Abkühlzeit und bietet die Möglichkeit der Sterilisation im Dampf-Luft-Gemisch.
  • Heißwasserberieselungsverfahren (HWBV) für die schnelle und schonende Sterilisation von Flüssigkeiten in geschlossen Gefäßen.
  • Sprühkühlung für das schnelle Abkühlen von Flüssigkeiten in geschlossenen Gefäßen.
  • Abluftfilter mit Kondensatinaktivierung für die Sterilisation von infektiösen Gütern der Risiko-Kl. S2 und S3. Rückhalterate des Filters: > 99,5% 0,02µm
  • Vakuumpumpsatz mit Wasserspareinrichtung für die sichere Evakuierung der Luft aus dem Sterilgut mittels einstufigem oder fraktioniertem Vorvakuum. Ermöglicht am Prozessende die trockene Entnahme des Sterilguts.
  • Transport und Chargenwagen für das ergonomische Be- und Entladen.

Autoklavensteuerung mit touchpanelDokumentations-Einrichtungen

  • Netzwerkfähige digitale Chargenaufzeichnung und Benutzerverwaltungssystem in Verbindung mit Siemens WinCC FDA 21 CFR Part 11 konform.
  • 6- Kanal-Farb-Linienschreiber für die steuerungsunabhängige Chargendokumentation auf Normalpapier mit 120mm Breite.
  • 6- Kanal-Bildschirmschreiber für die steuerungsunabhängige und digitale Chargendokumentation, netzwerkfähig.
  • 6- Kanal-Bildschirmschreiber für eine FDA 21 CFR Part 11 konforme digitale Chargendokumentation, netzwerkfähig.
  • USB-Stick zur Speicherung von bis zu 1.000 Chargen auf einem USB-Stick. Die Daten können zur Auswertung auf einem PC ausgelesen werden.
  • Dokumentationssoftware „HotLink“ zur direkten Dokumentation des Sterilprozesses auf einem PC. Die Kommunikation erfolgt über eine RS232, optional über eine Ethernet Schnittstelle.
  • Pharmagerechte Qualifizierungs DQ, IQ und OQ nach DIN 589510